Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2009

Eine gute Nachricht wegen der Entfernung des gerfundenen Pfeilers: Nach Rücksprache mit BHV wird sich der Verkäufer um die Entsorgung des unschönen Betonblockes kümmern, für uns entstehen laut Makler keine Mehrkosten dadurch. Wenn in der kommenden Woche die Bodenarbeiten beginnen, möchte der Makler auf’s Grundstück fahren, den Missstand dokumentieren und sich im Nachgang um die Entsorgung kümmern. Klasse Sache, (vorerst) wieder ein Problem weniger. Aber noch ist der Pfeiler ja nicht beseitigt…

Wer sich nicht mehr erinnert:

Verkäufer will Pfeiler entsorgen

Verkäufer will Pfeiler entsorgen

Advertisements

Read Full Post »

Jetzt kann es bald losgehen: In der vergangenen Woche erhielten wir das O.K. vom Prüfstatiker, dass unser Haus laut Zeichnungen hält und wie geplant gebaut werden darf. Die Unterlagen wurden von THB Hausbau bereits an die Untere Bauaufsichtsbehörde weitergeleitet, sodass möglicherweise schon in dieser, vielleicht aber auch erst in der kommenden Woche mit dem Bodenaustausch begonnen werden kann!

Auf dem Grundstück haben wir vorerst nichts mehr verändert. Der hintere Streifen ist weitgehend von Unkraut befreit, nur die ein oder andere Grasnarbe schaut noch aus der Erde. Aber wer schonmal versucht hat, ganze Grasbüschel aus der Erde zu holen, der weiß, was das für eine undankbare Aufgabe ist. Jetzt warten wir erstmal auf die Baufahrzeuge, die hoffentlich auch dem anderen Unkraut den Garaus machen.

Unsere Nachbarn haben wir bereits kennengelernt. Sie bauen ebenfalls mit THB Hausbau und hatten kürzlich Richtfest. Wir freuen uns auf eine gute Nachbarschaft!

Read Full Post »

Gestern haben wir noch mit der Bauleitung überlegt, wann die Baufreigabe durch den Landkreis Havelland erfolgen könnte. Und siehe da: Nach drei Wochen Bearbeitungszeit kam sie heute morgen per Einschreiben mit der Post. Ebenfalls heute schickt die Baufirma die Statik unseres Hauses an den Prüfstatiker, mit dem Ergebnis ist in einer Woche zu rechnen. Wenn da alles stimmt, wovon ich jetzt einmal ausgehe, dann geht der Prüfbericht gleich weiter an die Bauaufsicht, sodass eine weitere Woche später, also etwa am 3. September 2009, mit der Bodenplatte begonnen werden kann. Hoffen wir, dass der Zeitplan eingehalten wird!

Read Full Post »

Die erste Werkplanung haben wir hinter uns. Grundsätzlich können wir relativ zufrieden sein, wenngleich einige Fragen nicht geklärt werden konnten, bzw. müssen wir uns direkt mit den ausführenden Handwerkerfirmen auseinander setzen. Allerdings gab es auch ein Problem: Die Bauzeichnungen, die wir zuvor mit der Architektin abgestimmt und beschlossen hatten, wurden „korrigiert“, da bei der Planung vergessen wurde, dass über den Fenstern ein Rolladenkasten unter Putz integriert werden muss. Deshalb wurden die Fenster im Nachhinein teilweise um mehr als 30 Zentimeter versetzt, worunter die Symmetrie des Hauses sehr zu leiden hatte. Nach einigem Hin und Her haben wir mit dem Bauleiter eine Lösung gefunden, mit der wir am ehesten leben können: Das Küchenfenster wird 10 Zentimeter in Wandrichtung versetzt, das darüber liegende Fenster des Schlafzimmers im ersten Stock muss ebenfalls versetzt werden, damit sie untereinander sind. Das ganze ist Millimeterarbeit, da der Rolladenkasten des Fensters im Obergeschoss fast mit der Wand abschließt. Auf die Statik hat das ganze laut Aussage keine Auswirkungen.

Baubeginn ist voraussichtlich in 2 bis 3 Wochen, wir warten aktuell auf die Zusage des Bauamtes. Dann kann es auch schon losgehen. Schlüsselübergabe ist dann für Ende Januar angesetzt, nachdem das Haus durchgeheizt (das teure Gas) und getrocknet ist. Wir werden sehen… Aber wir sind zuversichtlich! In den kommenden Tagen veröffentlichen wir in der Galerie die Grundrisse des geplanten Hauses. Alles in allem sind wir mit der Arbeit von THB bislang zufrieden und hoffen auf einen raschen Baufortschritt!

Read Full Post »

Erste Mitbewohner entdeckt

Bei der Gartenarbeit haben wir die ersten Mitbewohner entdeckt. Ins Haus werden wir sie aber ganz sicher nicht lassen. Das wäre zuviel der Gastfreundschaft 😮 In Wirklichkeit sehen die Tiere noch viel größer aus, als auf dem Foto… Der Körper war etwa so groß wie ein Daumennagel!

EDIT: Wie uns Wikipedia verrät, handelt es sich hier um ein weibliches Exemplar der Wespenspinne, die bis zu 25 Millimeter groß wird…

Große Spinne

Große Spinne

Read Full Post »

Trümmerteile gefunden

Leider mussten wir beim Umgraben des Erdreiches feststellen, dass der Boden nicht ganz so trümmerfrei ist, wie uns vom Verkäufer versprochen wurde. Der Pfeiler ist etwa 15 cm breit und geht scheinbar tief in die Erde. Außerdem schauen ein paar bunte Stromkabel aus dem Pfeiler raus… Irgendwann hatten wir keine Lust weiter zu buddeln und werden uns nun an den Verkäufer wenden müssen. Schade! Hoffentlich bleibt uns das bei der Stellfläche des Hauses erspart. Den Schutt, der teilweise 15 bis 20 kg schwere Betonsteine umfasst, haben wir erstmal in eine Ecke geschafft und werden sehen, ob er vielleicht im Rahmen des Hausbaus entsorgt werden kann.

Pfeiler

Pfeiler

Read Full Post »

Heute Vormittag konnten wir mit Hilfe unseres guten Freundes  und versierten Hobbygärtners Fabian (Telefonnummer und weitere persönliche Informationen auf Anfrage ;-)) weitere 100 qm Urwald dem Erdboden gleichmachen. Dabei findet man so einiges Spinnenzeug. Bilder von der Aktion, die bei brennender Mittagssonne stattfand, folgen in den kommenden Tagen. Viel werden wir jetzt aber nicht mehr urbar machen, denn bald sind wir an der Stelle angelangt, wo das Haus hinkommt. Und dort kümmern sich die Maschinen um die nötige Planierung. Der Kompost wächst indes immer weiter und ich frage mich, wo der ganze Kram hin soll!?! Vielleicht können wir ihn vergraben 😉

Read Full Post »

Older Posts »