Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Grundstück’ Category

Dieses Wochenende gehts ab zu Obi und Hellweg. Angeblich soll es am 2. Mai (verkaufsoffener Sonntag) schöne Rabatte in beiden Baumarktketten geben. Bei Obi soll die Mehrwertsteuer gestrichen werden und bei Hellweg kann man mit einem Preisnachlass von immerhin 15 Prozent rechnen. Wieder ein Grund mehr, den Gartenzaun selbst in Angriff zu nehmen. Dann sparen wir 1. bei den Materialien (ich weiß, Baumarkt hat nicht die beste Qualität. Das sagt komischerweise auch der Zaunsetzer, der uns von Hellweg empfohlen wurde 😉 ). Trotzdem lohnt es sich, denn 1000 Euro mehr für das Setzen des Zaunes möchte ich dann doch nicht zahlen.

Advertisements

Read Full Post »

Wir haben uns mal was gegönnt und von der HAW einen Schrottcontainer mit einem Volumen von 10 Kubikmeter bestellt. Das ist wirklich notwendig gewesen, denn der Sand war noch vom Bodenaushub übrig geblieben und darunter hatten sich zahlreiche Steine und diverser Pflanzenwuchs gemischt. Eigentlich hatten wir den Müllcontainer nur für vier Tage bestellt und hätten ihn nach Ostern zurückgeben müssen. Aber der HAW sei dank … wir durften ihn eine Woche länger behalten, ohne dafür zahlen zu müssen. Hier finden Interessierte weitere Infos über Schrottcontainer.

Insgesamt haben wir 140 Euro netto für den Container bezahlt. Zwar hatten wir den ganzen Aufwand und musste die 10 qm3 Sand und Steine selbst reinschütten, aber das hat sich letztlich gelohnt. So konnten wir nämlich gleich noch unseren restlichen Garten etwas aufmotzen und uns von unschönen Grasflecken und anderem Sand trennen. Je nach Region und natürlich der Größe für den Container variieren die Preise natürlich, auf www.schrottcontainer.de kann man sich über Preise für Schrottcontainer in seiner Region informieren. Wir sind jedenfalls sehr zufrieden mit unseren Entscheidung, so einen Container für zwei Wochen in unseren Garten gestellt zu haben!

Read Full Post »

Erste Mitbewohner entdeckt

Bei der Gartenarbeit haben wir die ersten Mitbewohner entdeckt. Ins Haus werden wir sie aber ganz sicher nicht lassen. Das wäre zuviel der Gastfreundschaft 😮 In Wirklichkeit sehen die Tiere noch viel größer aus, als auf dem Foto… Der Körper war etwa so groß wie ein Daumennagel!

EDIT: Wie uns Wikipedia verrät, handelt es sich hier um ein weibliches Exemplar der Wespenspinne, die bis zu 25 Millimeter groß wird…

Große Spinne

Große Spinne

Read Full Post »

Trümmerteile gefunden

Leider mussten wir beim Umgraben des Erdreiches feststellen, dass der Boden nicht ganz so trümmerfrei ist, wie uns vom Verkäufer versprochen wurde. Der Pfeiler ist etwa 15 cm breit und geht scheinbar tief in die Erde. Außerdem schauen ein paar bunte Stromkabel aus dem Pfeiler raus… Irgendwann hatten wir keine Lust weiter zu buddeln und werden uns nun an den Verkäufer wenden müssen. Schade! Hoffentlich bleibt uns das bei der Stellfläche des Hauses erspart. Den Schutt, der teilweise 15 bis 20 kg schwere Betonsteine umfasst, haben wir erstmal in eine Ecke geschafft und werden sehen, ob er vielleicht im Rahmen des Hausbaus entsorgt werden kann.

Pfeiler

Pfeiler

Read Full Post »

Heute Vormittag konnten wir mit Hilfe unseres guten Freundes  und versierten Hobbygärtners Fabian (Telefonnummer und weitere persönliche Informationen auf Anfrage ;-)) weitere 100 qm Urwald dem Erdboden gleichmachen. Dabei findet man so einiges Spinnenzeug. Bilder von der Aktion, die bei brennender Mittagssonne stattfand, folgen in den kommenden Tagen. Viel werden wir jetzt aber nicht mehr urbar machen, denn bald sind wir an der Stelle angelangt, wo das Haus hinkommt. Und dort kümmern sich die Maschinen um die nötige Planierung. Der Kompost wächst indes immer weiter und ich frage mich, wo der ganze Kram hin soll!?! Vielleicht können wir ihn vergraben 😉

Read Full Post »

In den vergangenen zwei Wochen hatten wir ein bissl Zeit, um das Unkraut auf dem Grundstück zu beseitigen. Komplett unerfahren bin ich dafür in den nächsten OBI Baumarkt gegangen und habe wir eine Grabegabel und einen Spaten von Fiskars besorgt – und ich bin mehr als überzeugt davon. Wenn ich mich im Vergleich dazu an den alten Schulgartenunterricht erinnere, dann kommt mir das kalte Grauen. Mit ein wenig Stolz können wir nun sagen, dass die ersten 100 Quadratmeter Urwald vernichtet sind. Von dem bis zu 1 Meter hohen Unkraut und unzähligen Büschen mit meterlangen Wurzeln ist nur noch ein Haufen Abfall übrig, der demnächst beseitigt wird.

So sah es bis vor Kurzem überall auf dem Grundstück aus:

urwald

urwald

So sah es aus, nachdem ich die ersten vier Stunden geackert habe:

urwald

urwald nach vier Stunden Arbeit

So sieht es aktuell aus: Die ersten 100 Quadratmeter sind geschafft (die kleine Ecke mittig links ist mittlerweile auch beseitigt!)

urwald

Langsam wird es wohnlich ...

Read Full Post »